Workshop Multiplex Dance Sarajevo – zwei Länder, zwei Künstler

Akademie der szenischen Künste Sarajevo, Bosnien

11 – 19 okt 2015

Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina, ist ein geschichtsträchtiger Ort, der während des Bosnienkrieges von 1992-1995 ein Ort der Trennung, des ethnischen wie auch religiösen Konflikts war. Heute ist Sarajevo eine Stadt der Widersprüchlichkeiten, wo Orient und Okzident aufeinander treffen, wo Luxushotels neben Ruinen des Krieges, moderne Moscheen neben sozialistischen Wohnbauten mit unzähligen Einschusslöchern stehen und steigende Arbeitslosigkeit die Menschen in die Abwanderung treibt. Wo zugleich aber auch, trotz der allgegenwärtigen Wunden des Krieges, das Konzept einer gelebten religiösen Pluralität aufgeht und Moderne und Islam im Einklang neben- und miteinander existieren. All diese Widersprüchlichkeiten, innere Zerrissenheit und Herausforderungen, mit der die Stadt Sarajevo und ihre Bewohner konfrontiert sind, all die politischen und gesellschaftlichen Probleme sowie die Situation der Künstler vor Ort spürt Ben J. Riepe auf und lässt sie in situ gemeinsam mit den Studierenden in seine Arbeit einfließen. Zugleich markiert dieser Aufenthalt auch einen wichtigen Moment in Riepes Schaffen. Denn gemeinsam mit den Studierenden entwickelt er seine Theorie der unterschiedlichen performativen „Modi“ weiter und erarbeitet bestimmte Elemente, die später in der Arbeit Untitled: Persona auftauchen werden.

11 – 18 okt 2015 Workshop in Zusammenarbeit mit der Akademie der szenischen Künste Sarajevo, Bosnien

19 okt 2015 Werkstattaufführung, anschließend Künstlergespräch
Akademie der szenischen Künste Sarajevo, Bosnien

Im Zuge des Tanzprojekts Multiplex Dance Sarajevo und in Zusammenarbeit mit der Akademie der szenischen Künste Sarajevo wird auf Einladung des Goethe-Instituts Sarajevo ein 10-tägiger Workshop mit den Studierenden vor Ort veranstaltet.

Das Tanzprojekt Multiplex Dance Sarajevo ist im Rahmen der langjährigen deutsch-französischen Zusammenarbeit zwischen dem Goethe-Institut Bosnien und Herzegowina und dem Institut Français entstanden und wird vom Deutsch-Französischen Fond unterstützt.

Choreographie: Ben J. Riepe
Choreographische Assistenz: Daniel Ernesto Müller Torres
Gespräch: Emir Feisic, Künstlerischer Koordinator, Akademie der szenischen Künste Sarajevo
Fotos: Ben J. Riepe

  • HAHAHA

    Uraufführung, Goethe-Institut Malaysia & DPAC, Malaysia

    28 jul 2016

  • Untitled: Persona

    Uraufführung, PACT Zollverein, Essen

    20 nov 2015

  • OPENING – Display of an Attitude

    CJ Towol Theater, Seoul Arts Center, Seoul

    19 – 21 jun 2015