CARNE VALE!

Kunsthalle Düsseldorf

10 – 12 nov 2017, 3+4 feb 2018

In CARNE VALE! wird die Inszenierung des menschlichen Körpers fokussiert, auf den sich Kulturen einschreiben und Grenzen zwischen Subjekt und Objekt veräußert werden. Prinzipien des Akts des Ver- und Enthüllens sind es, die im Kern interessieren und sich in der Machtgeste des Zeigens und Versteckens vor dem Auge des Betrachters offenbaren. In CARNE VALE! wird die bisherige künstlerische Auseinandersetzung in einer deutlichen Zuspitzung auf den politischen Körper und die gesellschaftliche Kraft der Aufladung/Darstellung gebündelt. Ein und dieselbe Geste kann Verführung, Erotik, Spannung erzeugen und zugleich als Ausdruck von Gewalt, Unterdrückung, Macht empfunden werden. Dieser Fokus erhält im Kontext aktueller Suchbewegungen nach der Begegnung mit dem Anderen und Fremden eine relevante, politische Dimension.

CARNE VALE! ist eine Produktion von Ben J. Riepe, koproduziert mit der Kunsthalle Düsseldorf. Gefördert durch die Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Fonds Darstellende Künste, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf.

Choreographie: Ben J. Riepe
Performance: Simon Hartmann, Petr Hastík, Sudeep Kumar Puthiyaparambath, Daniel Ernesto Müller Torres
Regieassistenz: Gwen Wieczorek
Choreographische Assistenz / Organisation: Izaskun Abrego
Kostüme: Margit Koch, Ben J. Riepe, Gwen Wieczorek
Sound: Nicolás Kretz
Konzeptionelle Mitarbeit: Bianca Bachmann
Projektleitung: Suse Berthold
Technik: Gebhard Knobelspieß
Öffentlichkeitsarbeit: Julia Severing
Visuelle Kommunikation: dasbuero
Gesangstraining: Carolina Rüegg

  • Corpo Carga Calma Alma

    Teatro Vila Velha, Salvador de Bahia, Brasilien

    17 mär 2017

  • Untitled: Persona

    Uraufführung, PACT Zollverein, Essen

    20 nov 2015

  • Livebox: Persona

    Theaterfestival FAVORITEN 2016, Dortmund

    23 sep 2016